Sparen lohnt sich

Posted in: Allgemein

Wie bei fast allen Dingen, die man tut bzw. zu tun gezwungen ist, kommt es sehr stark auf die Motivation oder das Ziel an, wie diese Dinge in Angriff genommen werden. Ein Ziel kann ein ganz starker Motivator sein, der jemanden sogar weit über seine normalen Grenzen hinaus wachsen lässt. Dies kann man beim Sparen auch gut beobachten. Wenn jemand weiß, dass er sich nur dann aus seinem ungeliebten aktuellen Job sozusagen befreien kann, wenn er sich das Geld für eine ganz anders geartete Tätigkeit erspart hat, also eine Zusatzausbildung finanzieren kann, spart er mit Ehrgeiz.

Ein Ziel beim Geld Sparen kann aber auch etwas Kleineres sein, also eine Reise, ein Möbelstück. Das ist auf jeden Fall eine andere Art, an das Sparen heran zu gehen, also wenn man “beliebig” spart. Wenn man eine konkrete Summe im Auge hat, kann man sicher leichter abwägen, wann man wie viel beiseite bzw. aufs Sparkonto legen will. Wir alle haben eben Ordnungssysteme im Kopf, die uns die Zeit oder auch etwas so Abstraktes wie Geld einzuteilen helfen. Wenn man in Dimensionen von “noch drei Monate Sparen, dann kann ich mich zur Fahrschule anmelden” denkt, ist das Sparziel klar definiert und wirkt eben auch motivierend.

Sparen ist eine Grundform menschlichen Verhaltens, eine Investition in eine – bessere – Zukunft. In welcher Form dies geschieht, variiert. Wer einen langen Atem hat, kann sein Geld längerfristig fest anlegen, wer in kürzeren Zeitläufen denkt, wird sich für ein Modell entscheiden, bei dem er relativ flexibel über sein Geld verfügen kann.

Comments are closed.